Rezension zu Chorbuch: Neue Wochenlieder, VS 4054 von KMD David Dehn

118 Seiten, 69 Chorsätze, 49 Komponist*innen, 32 Wochenlieder, 22 Sätze mit Überstimmen, 19 dreistimmige Arrangements (SAM), 32 Neukompositionen oder bisher unveröffentlichte Arrangements, 12 Sätze, in denen der c.f. nicht (nur) im Sopran liegt, 4 Lieder, die nur mit a cappella Chorsätzen vertont sind, 1 neues Chorbuch

Durch die in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum 1. Advent 2018 eingeführte neue „Ordnung der gottesdienstlichen Texte und Lieder“ werden den Gemeinden im neuen Wochenliedplan 32 Lieder empfohlen, die nicht im Stammteil des Evangelischen Gesangbuchs stehen. Um mit diesen Wochenliedern – neben den Kernliedern – ein Repertoire zum gemeinsamen Singen zu pflegen, ist es eine der schönen Aufgaben der vokalen Chöre diese Lieder in vielfältigen Arrangements zum Klingen zu bringen und die Gemeinden beim Singen dieser Lieder anzuleiten.

Mit dem vorliegenden Chorbuch, das vom Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland (CEK) unter seinem Präsidenten KMD Christian Finke herausgegeben wurde, kann dies auf wunderbare Weise geschehen! Der Untertitel: „Chorsätze in variabler Besetzung“ ist Programm: Zu so gut wie allen Liedern liegen mehrere Sätze für unterschiedliche Besetzungen vor: dreistimmig, vierstimmig, mit (vorwiegend) instrumentaler Überstimme(n), mit Tastenbegleitung, a cappella. Die Schwierigkeitsgrade und die Klanglichkeit sind so gewählt, dass gerade auch kleinere Chöre die Lieder mit Freude und motivierendem Klangergebnis musizieren werden. Wandernde cantus firmi, bzw. Sätze in denen die Melodie im Alt oder einer Männerstimme liegen, beleben das variantenreiche Singen und sind zudem auch pädagogisch für die Sopranstimmen wertvoll. Manche Chorsätze haben sich in regionalen Chorheftausgaben schon einige Jahre bewährt, etliche sind für dieses Chorbuch ganz neu komponiert worden. Die für die Neukompositionen beauftragten Kollegen sind: T. Benfer, T. Brommann, M. Drude, A. Engelbrecht, P. Hamburger, L. Kunkel, M. Leidenberger, M. Schlenker, Hans-Stephan Simon, M. Ziegler. Zum Teil sind die Liedsätze in unterschiedlichen Tonarten und ggf. auch abweichend von der Tonart des Gemeindeliederhefts. Dies wird in der Praxis beim Alternatim-Singen mit der Gemeinde zu beachten sein. Das Druckbild ist übersichtlich und gut lesbar. Über 100 Seiten abwechslungsreiche Musik zum äußerst günstigen Preis: da gilt nur noch: kaufen und singen, damit die Wochenlieder von Flensburg bis Konstanz erklingen und uns als Sing- und Glaubensgemeinschaft verbinden.

KMD David Dehn
Vorsitzender Bereich Chöre im Verband Evang. Kirchenmusik in Württemberg
Bezirkskantorat Neuenstadt
Wildermuthstr. 8
74196 Neuenstadt