Direktorenkonferenz Kirchenmusik schreibt EKD-Gliedkirchen an

Die Corona-Pandemie hat Chorleiter*innen in eine bis vor Kurzem undenkbare Situation gebracht: auch nach dem Shutdown ruht der Probenbetrieb und Wissenschaftler*innen geben unterschiedliche Einschätzungen zur Bedrohung oder Entwarnung bezüglich des Infektionsrisikos beim Singen.

Die Direktorenkonferenz Kirchenmusik hat die zurzeit verfügbaren wissenschaftlichen Äußerungen und Studien zur Frage der Corona-Infektionsrisiken beim Musizieren zusammengestellt. Überdies hat sie Kontakt zu mehreren mit diesen Fragestellungen befassten Wissenschaftler*innen gesucht und wissenschaftlichen Rat erbeten.

Am 16. Mai 2020 ist ein Schreiben der Direktorenkonferenz Kirchenmusik an die EKD-Gliedkirchen gegangen.

Icon

Zusammenstellung der verfügbaren wissenschaftlichen Äußerungen und Studien zur Frage der Corona-Infektionsrisiken beim Musizieren
887.57 KB